Seminar (Laura Kallmeyer, Benjamin Burkhardt)

Wednesday 08.30-10.00, room 23.32.U1.47 and Thursday 08.30-10.00, room 24.21 03.62-64.

Start: 11.10.2017. Last session: 01.02.2018.

Course description:

Grammatiktheorien modellieren u.a. die syntaktische Struktur der wohlgeformten Strings einer natürlichen Sprache. Sie bedienen sich dabei eines bestimmten Grammatikformalismus (GB, MG, LFG, HPSG, TAG, CCG, …) und werden im Idealfall für den sprachtechnologischen Einsatz in maschinenlesbarer Form implementiert.

Diese Veranstaltung wird in den Formalismus der Baumadjunktionsgrammatiken (Tree Adjoining Grammar, TAG) einführen und Analysen der wichtigsten syntaktischen Phänomene (Kongruenz, lange Abhängigkeiten, Anhebung, Kontrolle, …) in TAG erläutern. TAG ist ein Grammatikformalismus, der gute computationelle Verarbeitbarkeit mit einer für die wesentlichen linguistischen Phänomene ausreichenden Ausdrucksstärke verbindet.

Neben den theoretischen Sitzungen soll im Rahmen von praktischen Sitzungen schrittweise eine TAG für ein Fragment des Englischen implementiert werden. Dabei werden Implementierungswerkzeuge und Parser verwendet, die in den letzten Jahren für TAG entstanden sind (XMG, TuLiPA).

Schedule and Slides (under development)

  • 11.10.17 Introduction
  • 12.10.17 Motivation
  • 18.10.17 Syntax
  • 19.10.17 Feature Structure Based TAG
  • 25.10.17 XTAG intro
  • 26.10.17 XTAG practical session
  • 01.11.17 entfällt (Allerheiligen)
  • 02.11.17 Syntactic phenomena
  • 08.11.17 Syntactic phenomena
  • 09.11.17 Syntactic phenomena
  • 15.11.17 XMG intro
  • 16.11.17 practical session XMG
  • 22.11.17 practical session XMG
  • 23.11.17 practical session XMG
  • 29.11.17
  • 30.11.17 Mid-term exam
  • 06.12.17
  • 07.12.17
  • 13.12.17
  • 14.12.17
  • 20.12.17
  • 21.12.17
  • 10.01.18
  • 11.01.18
  • 17.01.18
  • 18.01.18
  • 24.01.18
  • 25.01.18
  • 31.02.18
  • 01.02.18 Final exam

Homework

The homework is not mandatory. However, it is recommended to do the homework exercises; they are a good preparation for the two exams. The solutions will be discussed in the course.

Anforderungen AP/BN

Sowohl für die AP als auch den BN wird eine aktive Teilnahme an den Übungen erwartet. Darüber hinaus ist die Teilnahme an beiden Klausuren obligatorisch. Für eine AP werden die Klausuren benotet und die Gesamtnote setzt sich dann zu gleichen Teilen aus den beiden Klausurnoten zusammen. Für einen BN müssen mindestens 50% der Aufgaben in den Klausuren sinnvoll bearbeitet werden.